archiv-bild

Artikel über Leistungsfähigkeit und Selbsteinschätzung

Hand aufs Herz - wer von uns gibt schon gern freiwillig seinen Führerschein ab, wenn er merkt, dass er aus gesundheitlichen Gründen sein Fahrzeug nicht mehr zu 100 Prozent sicher steuern kann? Doch tut man es nicht, bringt man  sich und andere in Gefahr. Dieses grundsätzliche Problem und damit die Frage nach Selbstreflexion und Verantwortung ist Thema eines Artikels, den ich für den »aerokurier« geschrieben habe.
Ausgangspunkt der Analyse war der Absturz eines zweimotorigen Flugzeugs. Die Hintergründe des tragischen Unfalls sind jedoch exemplarisch für viele Situationen unseres täglichen Lebens. Für mich als Arzt und Pilot war die Auseinandersetzung mit dem Fall in doppelter Hinsicht äusserst spannend.
Die entsprechende Ausgabe (08/2018) können Sie als e-Paper auf der Seite des aerokurier herunterladen.

200 Jahre Hartmann AG - Zukunftsforum

Die Paul Hartmann AG feierte 2018 ihr 200-jähriges Bestehen und lud aus diesem Anlass zu einem Zukunftsforum nach Heidenheim. In verschiedenen Themenrunden wurden Fragen und Lösungen für die drängenden gesundheitspolitischen Herausforderungen diskutiert. Mein Thema lautete "Krank auf dem Land - Wie ist die Versorgung in der Fläche zu sichern?" und beschäftigte sich mit der drohenden medizinischen Unterversorgung im ländlichen Raum. Schon jetzt fehlen dort und anderen strukturschwachen Gebieten nach offiziellen Angaben über 2.500 Hausärzte. Bei der Diskussion ging es daher vor allem um die Schaffung von Anreizen zur Niederlassung in unterversorgten Gebieten, sowie die Entwicklung und Implementierung neuer Versorgungsmodelle und -strukturen.
Einen zusammenfassenden Kommentar über die Diskussionsrunde finden Sie auf LinkedIn.

25 Jahre Bundesverband „Das frühgeborene Kind"

"Gemeinsam für die Allerkleinsten" - so lautete das Motto der Jubiläumsfeier anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Bundesverbandes „Das frühgeborene Kind" e. V.. Zu der festlichen Feier im Haus der Bundespressekonferenz in Berlin kamen rund 120 geladene Gäste, unter anderem Gründungsmitglieder, Kooperationspartner, Vertreter und Vertreterinnen aus Politik, Medizin und Pflege, sowie Mitglieder, Förderer und Sponsoren. Bei der Podiumsdiskussion mit der Vorsitzenden Barbara Mitschdörfer, Margit Golfels (Kindernetzwerk e. V.), Prof. Dr. Christoph Bührer (Direktor Neonatologie, Charité Berlin) und Sebastian Fitzek (Bestseller-Autor) wurde angeregt und kontrovers über die anstehende generalisierte Pflegereform, die Zentralisierung der Versorgung von Frühgeborenen und die Herausforderungen für Eltern mit pflegebedürftigen Kindern diskutiert.
Einen ausführlichen Bericht über die Jubiläumsveranstaltung finden Sie auf der Homepage des Bundesverbandes.

Verleihung des fliegermagazin-Awards

Im Rahmen der alljährlich stattfindenden "AERO Friedrichshafen", der wichtigsten Messe für die Allgemeine Luftfahrt in Europa, wurden nun schon zum siebten Mal die fliegermagazin-Awards verliehen. Es war für mich auch diesmal wieder ein tolles Erlebnis bei dieser Veranstaltung gemeinsam mit dem Chefredakteur, Thomas Borchert, durch das bunte Programm zu führen.

Vor rund 150 geladenen Gästen wurden die Gewinner in zehn Kategorien mit der inzwischen legendären bronzenen Trophäe in Form eines Papierfliegers ausgezeichnet. Mit dem Award werden nicht nur neue Produkte und Dienstleistungen rund um das Fliegent prämiert, sondern auch Personen, die sich um die Allgemeine Luftfahrt verdient gemacht haben. Diesmal gab es außerdem noch einen weiteren Grund zu feiern: das fliegermagazin hat in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum.

»kurz&knapp« - Studierende präsentieren Ihre Projekte

Zum zweiten Mal haben Studierende der Hochschule für Gestaltung Offenbach unter dem Motto »kurz&knapp« in kurzweiligen 5-Minuten-Vorträgen ihre kreativen Ideen und Konzepte öffentlich präsentiert. Der Abend vermittelte einen unterhaltsamen Einblick in die vielfältigen, innovativen Projekte an der HfG. Die teilnehmenden Studenten nahmen vorab an einen Workshop teil, der im Rahmen der Berufsvorbereitung, von mir durchgeführt wurde. Mit viel Engagement und Witz machten die Studierenden die Veranstaltung wieder zu einem Erfolg, so dass »kurz&knapp« im nächsten Semester fortgeführt wird.
Daher, liebe »kurz&knapp«-Teilnehmer, Danke für Eure Ideen und Eure tolle Perfomance. Es war mir ein Vergnügen mit Euch zu arbeiten!

Forschungstag der Baden-Württemberg-Stiftung

Seit 2007 veranstaltet die Baden-Württemberg-Stiftung im zweijährigen Rhythmus den "Forschungstag". Es ist mir sowohl eine Freude und Ehre, diese Veranstaltung seit 2009 regelmäßig zu moderieren. Neben hochkarätigen Vorträgen von Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik findet außerdem eine große wissenschaftliche Posterausstellung und ein 3D-Druck Wettbewerb statt. Das Schwerpunktthema in diesem Jahr sind "Neue Materialien und zukunftsweisende Technologien“.
Wie auf neben dem stehenden Bild Prof. Dr. Wolfgang Ketterle (Nobelpreis für Physik 2001) gehören zu den Rednern auch stets Nobelpreisträger oder Forscher, die kurz davor stehen, diese Auszeichnung zu bekommen.
Wer Lust auf kreative Ideen, Innovationen und faszinierende Forschungsergebnisse hat, ist hier immer richtig!

Jubiläumsfeier von Jeppesen

Jeppesen Deutschland wurde 60! Die Firma Jeppesen war die erste, die aeronautische Karten zur Navigation während des Fluges für Piloten herausgab. Der Firmengründer und Flugpionier Captain Elrey Borge Jeppesen, begann 1934 in USA mit der Produktion von Instrumentenflugkarten und eröffnete 1957 das erste Büro in Deutschland.
Die Jubiläumsfeier fand fliegergerecht im Hangar 15 auf dem Flugplatz Egelsbach bei Frankfurt statt. Neben den geladenen Gästen kamen auch viele Privatpiloten aus Deutschland und dem angrenzenden Ausland angeflogen. Es gab ein buntes Programm mit Workshops, Vorträgen und einer Podiumsdiskussion zum Thema „Allgemeine Luftfahrt 2025 - Wohin geht die Reise?“. Und wer an diesem Tag nicht gleich wieder nach Hause fliegen musste, konnte bei der abschliessenden Party noch bis in die Nacht abfeiern...